Donnerstag, 07.04.2016, 11:00 - 12:00 Uhr

Tontechnik: Miiking 101: Mikrofonierung

Die Planung und Realisierung der Mikrofonierung ist, nach der intensiven Vorbereitung des aufzunehmenden Repertoires durch das Ensemble und die sorgsame Auswahl der Location, die Basis für jedes Aufnahmeprojekt. Aufgezeichnet wird – bei der Arbeit mit realen Instrumenten – immer, neben dem Direktschall, die Antwort eines Raums auf die Klänge, die die MusikerInnen ihren Instrumenten entlocken. Insofern besteht die Aufgabe des Tonmeisters darin, das akustische Geschehen dem Repertoire angemessen abzubilden. Ziel ist es im Rahmen einer Live-Beschallung bzw. bei einer nachfolgenden Mischung die klanglichen Vorstellungen von Künstlern und Produzent herausarbeiten zu können."



Änderungen vorbehalten
  • Sprecher: Verband Deutscher Tonmeister

    Andrew Levine ist Referatsleiter des Ressorts “Musik und Wortproduktion” des Verbands Deutscher Tonmeister. Von 1995 an in der Software- und Multimedia-Entwicklung und -Schulung tätig. 1998 M.A. Computerlinguistik und Kognitive Psychologie. Seit 2003 Focus auf die klangliche und audiovisuelle Aufzeichnung von Live-Konzerten akustischer Musik. 2014 Goldener Bobby des VDT in der Rubrik “Klassik instrumental.”