Überspringen

Kalender Liste
Sortieren nach
Tagen
Expert Channel Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt
12:10 — 12:30
29. Juni '21

Nachhaltige Bewirtschaftung am Beispiel des 2000-Watt-Areal in Betrieb

Die Bewirtschaftung einer Immobilie (im Vergleich mit der Erstellung sowie der Liquidation) umfasst im Lebenszyklus den längsten Zeitraum, was in Bezug auf die Kostenentstehung und die mit dem Immobilienbetrieb verbundenen Umwelteinwirkungen einen grossen Einfluss hat.

Das Bedürfnis nach einer nachhaltigen Bewirtschaftung von Immobilien wächst stetig. Die Ak­teure der Immobilienwirtschaft müssen einen Beitrag leisten sowie Strategien für die Zukunft festlegen und umsetzen. Die relevanten Stakeholder in der Betriebsphase - Eigentümer, Faci-lity Manager, Bewirtschafter, Betreiber und Nutzer/Mieter - müssen einerseits über die nöti­gen Kompetenzen verfügen und andererseits in den Prozess aktiv eingebunden werden. Nur so kann man allen Anforderungen eines nachhaltigen Betriebs und deren Bewirtschaftung gerecht werden. Nur wenn sich alle Beteiligten den Instrumenten und ihren Möglichkeiten bewusst sind, können einzelne Immobilien oder ganze Areale/Quartiere langfristig einen Bei­trag für den Klimaschutz leisten.

Die konkrete Umsetzung für ein Instrument zur nachhaltigen Bewirtschaftung und der Mehr­wert für alle Beteiligten werden anhand des 2000- Watt-Areals in Betrieb aus der Schweiz aufgezeigt.

Stefanie Zihlmann

Consultant Immobilienmanagement

Daniel Kellenberger

Bereichsleiter Klimaschutz und Energiemanagement

Änderungen vorbehalten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um zu Ihrer Merkliste zu gelangen,

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen,
melden Sie sich bitte an.