Überspringen

Programm wählen

Kalender Liste
Sortieren nach
Ort
Halle 11 Ebene 0, Foyer Sleep! The Future Forum
13:00 — 13:30
11 Jan' 19

Nachhaltige Baumwolle für Tag und Nacht

Vortrag in Deutsch

Cotton made in Africa (CmiA) setzt sich für den Schutz der Umwelt sowie bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für Kleinbauern in Subsahara Afrika ein. Statt Spenden aktiviert CmiA Marktkräfte: Eine Allianz von Textilunternehmern und Fashion Brands fragt die gemäß CmiA-Standard zertifizierte nachhaltige Baumwolle für ihre Kollektionen nach und zahlt eine Lizenzgebühr für den Einsatz des Logos. Einnahmen aus Lizenzen in Trainings und Projekte vor Ort reinvestiert. Für den Baumwollanbau gemäß CmiA Standard werden weder genmanipuliertes Saatgut oder gefährliche Pestizide laut internationaler Konventionen verwendet noch Primärwälder abgeholzt. Durch den Ausschluss künstlicher Bewässerung und den Verzicht auf Maschinen im Ernteprozess wird der reguläre Wasserkonsum und Treibhausgasemissionen während der Baumwollproduktion stark reduziert. Zu den über 30 internationalen Retailpartnern und Fashion Brands, die CmiA Baumwolle für ihre Produkte einsetzen, zählen unter anderem die Otto Group, Dibella, Tchibo, Bestseller, Asos oder Tendam Retail. Im Heimtextilbereich konnte sich CmiA Baumwolle gut etablieren sodass heute schon eine große Anzahl an Handtüchern und Bettwäsche-Sets in CmiA Qualität produziert werden. Der Vortrag gibt einen Überblick über den Cotton made in Africa Standard, verschafft einen konkreten Einblick, wie CmiA in der textilen Wertschöpfungskette implementiert werden kann und inspiriert die Zuhörer mit Fallbeispielen und Best Practices

Änderungen vorbehalten

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen