Joachim Becker

Joachim Becker studierte und forschte später an der Fachhochschule Hannover im Bereich der Elektrotechnik an dem effizientesten Nutzen moderner LEDs, insbesondere der thermischen Kopplung an ultrakompakten Heatpipes. Daraus resultierte die erste LED-Nutzung im Fokuspunkt von Standardreflektoren. Durch diese patentierte Technik war es möglich die Effizienz herkömmlicher Leuchtmittel deutlich zu verbessern. Halogenleuchtmittel konnten damals lichttechnisch nicht nur ersetzt, sondern vollständig abgelöst werden.

Mit seinem Wechsel in den Bereich der Oberflächen- und Farbkontrolle, speziell für den Sektor der  Automobilbranche, erweiterte Herr Becker seine persönliche Fachkompetenz im globalen Umfeld. Aus  der Kombination von LEDs mit hochentwickelten Microoptiken resultierten weitere eigene Patente, die aktuell für diverse industrielle Neuerungen genutzt werden können. Im Vordergrund dieser Entwicklungen stand die exakte Abgrenzung und Verbesserung der Kontrastdarstellung. Durch den Einsatz von gelaserten Kunststoffen gelang es Herrn Becker das Umlenken des Lichts innerhalb dieser hochtechnologischen Materialien zu perfektionieren.

Diese Grundlagenforschungen und das Knowhow in marktgerechten Produkten sollen nun auch im Reinraum die bestehenden Technologien unterstützen und weiterentwickeln. Dabei steht vor allem die für den Menschen belastungsfreie Nutzung des LED-Lichts im Vordergrund. Die Vorteile von monochromatischem Licht sollen die Mitarbeiter an verschiedenen Stellen ihrer täglichen Arbeit im Reinraum unterstützen.



Cleanzone Conference Halle 1 Ebene 2, H22 DEU
14:30 — 14:55
19. November '19

Licht sehen – Licht empfinden – Licht verstehen

Warum ist Licht mehr, als nur Helligkeit?Formen und Farben – und kein Ende…Zusammenhänge erkennen und verstehen!Licht kann und muss als Werkzeug genutzt werden!Das Licht der Zukunft …