Überspringen

Programmtext

Kalender Liste
Sortieren nach
Tagen
Halle 11 Ebene 1
13:00 — 13:45
11 Apr' 18

Business Academy: Handel von CITES-geschützten Hölzern in Musikinstrumenten Anforderungen an die eindeutige Bestimmung der Hölzer und Dokumentationspflichten

Im Rahmen des Vortages werden die Möglichkeiten und Grenzen einer eindeutigen Bestimmung der CITES-Hölzer mit Hilfe der aktualisierten Datenbank CITESwoodID vorgestellt.

Die seit Januar 2017 geltenden CITES-Listungen der gesamten Palisanderhölzer (über 250 Arten) und von Bubinga haben große Auswirkungen auf die Herstellung und den Handel von Musikinstrumenten, da diese Hölzer traditionell für z.B. Griffbretter, Korpusse von Instrumenten, u.v.m. verwendet werden. Da die neuen Listungen die gesamten Verarbeitungsstufen und Fertigprodukte umfassen (nicht nur Schnittholz, Holzblöcke und Furniere, wie z.B. bei echtem Mahagoni), ergeben sich hohe Anforderungen an die Bestimmung und Dokumentation der CITES-geschützten Hölzer. Im Rahmen des Vortages werden die Möglichkeiten und Grenzen einer eindeutigen Bestimmung der CITES-Hölzer mit Hilfe der aktualisierten Datenbank CITESwoodID vorgestellt. Weiterhin werden die erforderlichen Dokumentations- und Anmeldungspflichten erklärt und aus den aktuellen Prüfungen am Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte in Hamburg berichtet.

Änderungen vorbehalten

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen