Überspringen

Kalender Liste
Sortieren nach
Ort
Halle 4 Ebene 2, X19 Interior.Architecture.Hospitality
13:00 — 13:15
11. Januar '18

Begrüßung und Einführung durch den Moderator

Vom Pop-Up-Hotel bis zum Living Hotel –Hotelkonzepte zwischen Individualität und Urban Upgrading

Neue, innovative und außergewöhnliche Hotelkonzepte sind in den Großstädten weltweit im Aufstreben. Besonders Zwischennutzungen und Umnutzungen von Bestandsimmobilien bieten Platz für kreative Ideen abseits des Mainstreams, die als Pop-Up-Hotels, Living Hotels und Themenhotels weitere Funktionen im lokalen Kontext wie Fahrradverleih, Shops oder Kochschulen aufnehmen und so neue Impulsgeber an Schnittstellen urbaner Zentren und neu zu entwickelnder Gebiete sind.  Der Wunsch danach Neues zu entdecken, spiegelt sich nicht nur in der Wahl des Reiseziels wider, sondern auch in der Wahl der Hotels. Individuelle Hotelkonzepte sind gefragt, die sich mit einer zukunftsträchtigen Haltung ein Profil gegen die Privatisierung verschaffen und gleichzeitig Behaglichkeit bieten und so zu einem längeren Aufenthalt einladen. Dabei stellt sich ebenfalls die Frage: Welche neuen Impulse und welchen Mehrwert bieten diese neuen Hotelkonzepte für die Metropolen?



Gesellschaft für Knowhow- Transfer in Architektur und Bauwesen mbH
Änderungen vorbehalten

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

Um zu Ihrer Merkliste zu gelangen,

melden Sie sich bitte an.

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen,

melden Sie sich bitte an.