Freitag, 07.04.2017, 16:00 - 17:30 Uhr
 Halle 8 Ebene 0, D50

Panel: "Der Komponist im Zeitalter von Copy & Paste - oder: Was bin ich wert und wie komme ich an mein Geld?“

Musikbiz & Culture Forum

Gäste: Hans Hafner, Komponist aus Berlin; Matthias Krüger, Komponist aus Mainz; Andreas Lucas, Komponist aus Frankfurt; und weitere Gäste

CC Composers Club

Änderungen vorbehalten
  • Moderator: AkzoNobel Salt

    Anselm C. Kreuzer wurde 1973 in Hamburg geboren
    · ist seit Kindesbeinen der Musik tief verbunden;
    · begann mit 9 Jahren das Cellospielen und mit 12 Jahren das Komponieren
    · studierte an der Universität zu Köln Musikwissenschaft, Theater- Film- und
    · Fernsehwissenschaft sowie Phonetik; schloss 1999 mit Magister Artium ab und promovierte über Filmmusik
    · ist seit dem Jahr 2000 freischaffender Komponist für Fernsehen, Film, werbung, andere audiovisuelle Medien sowie CD-Produktionen
    · gibt seine Erfahrungen seit 2002 leidenschaftlich an Studierende weiter, u.a. an der Universität zu Köln, der Hochschule für Fernsehen und Film München sowie der rheinischen Fachhochschule Köln ·         engagiert sich seit 2003 als ehrenamtlicher Arbeitskreisleiter für den bereich Audio
    · bei Eyes & Ears of Europe; war mehrfach Jury-Mitglied der internationalen Eyes & Ears Awards


  • Sprecher: Präsident der ECSA - European Composer and Songwriter Alliance

    Alfons Karabuda ist ein Komponist aus Schweden und auf EU-Ebene eine kulturpolitische Persönlichkeit. Er ist amtierender Vorsitzender der STIM (Schwedische Verwertungsgesellschaft für Musikschaffende), Präsident der ECSA (Europäischer Dachverband der Komponisten und Textdichter), Geschäftsführer von SKAP (Schwedischer Verband der Komponisten und Textdichter) und Sachverständiger für die Rechte von Künstlern beim UN-Menschenrechtsrat. Er ist Vorstandsmitglied des IMC (Internationaler Musikrat), des Statens Musikverks konstnärliga råd (Künstlerischer Beirat/Musikentwicklung und musikalisches Erbe Schwedens), des Interessenverbands Musiksverige, der STIM (Schwedische Verwertungsgesellschaft für Musikschaffende) sowie von Svensk Musik. Karabuda ist außerdem Vorsitzender des Polar Music Prize Award.

  • Sprecher: Vorstand, CC Composers Club

    Christoph Rinnert ist ein deutscher Komponist, Produzent und Musiker. Rinnert verlebte seine Kindheit und Jugend in der Türkei und studierte danach Islamwissenschaften und Vergleichenden Musikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Nach Bandprojekten und Tourneen, begann seine Arbeit als Studiomusiker, Produzent und Komponist im Rahmen von Auftragskompositionen für Filme im Bereich Dokumentation und Fiction für Film und Fernsehen, sowie für Musikproduktionen. 1992 beteiligte er sich an der Entwicklung eines Score Formats für Daily TV Serien in Deutschland. Die Nähe zur türkischen Kultur ist prägend für die Filmmusiken „Salz im Mokka“ – Dok. / Regie Evelyn Schels, „Aylin“ – Dok. / Regie Evelyn Schels, „Tatar Ramazan“ Türkei. Er wohnt und arbeitet in Berlin, ist Mitglied im Wertungsausschuss der GEMA, Kurator der GEMA Sozialkasse und Mitglied im Bundesvorstand des Composers Club (Berufsverband der Auftragskomponisten in Deutschland).